Bienenfreundliche Gärten

Preisverleihung auf dem Telekom-Gelände

STAHNSDORF.   Katharina Kebelmann, Sabrina Krühning, Klaus Engel und Joachim Klein aus Stahnsdorf gehören zu den Preisträgern beim Wettbewerb “Insektenfreundlicher Garten”, den die Gemeinde mit Unterstützung einer unabhängigen Jury im Frühjahr 2021 ins Leben gerufen hatte. Bei der feierlichen Preisverleihung auf dem ehemaligen Telekom-Gelände übergaben Bürgermeister Bernd Albers und die dreiköpfige Jury – bestehend aus Barbara Reichelt (Kräuterexpertin und gelernte Gärtnerin), Karl Schwarz (BUND-Ortsgruppe) und Norbert Reinhardt (Imkerverein Stahnsdorf) – am 6. Oktober 2021 die Preise.

“Gestaltungsfragen treiben die Menschen bei uns um, das sehen wir an der aktuellen Diskussion um Schottergärten. Es ist auf jeden Fall ein Gewinn für uns alle, Vorbilder in der Gartengestaltung aufzuzeigen und letztlich auch entsprechend zu würdigen”, sagt Bürgermeister Bernd Albers. Nachhaltiges und überlegtes Gärtnern mit Rücksicht auf die Natur und Insektenfreundlichkeit fiel bei der Beurteilung durch die Jurymitglieder besonders positiv ins Gewicht. Stauden-, Strauch- und Anbauquartiere sowie alter Baumbestand waren ebenfalls gewichtige Indikatoren und gaben Anhaltspunkte dafür, wer unter den Teilnehmern ganz weit vorn landen konnte. Unter dem Strich lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass ein wertvoller Garten nicht makellos sein muss.

PM

Bild: Preisträger, Jury und Bürgermeister (Foto Kü)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn