Filmsommer in TKS

Ein Kommentar

Ab Mai haben Sie die Wahl. Sie können entscheiden, welche Filme in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf im Sommer gezeigt werden. Es gibt darunter so ein paar Hits wie „Million Dollar Baby“ oder „Tin Cup“. Da kann die Wahl schon ziemlich schwerfallen. Ich würde Ihnen aber dringend raten, „I, Tonya“ auch auf die Liste zu setzen. Warum? Weil der Film anders ist als das übliche Kino. I, Tonya ist ein Film, der böse, witzig und wahr ist. Meilenweit entfernt von dem deutschen Film, der meist anödet, weil er irgendwie eine moralische Botschaft hat, die man so auch in der Süddeutschen lesen könnte. Allerdings ohne die langweiligen Einstellungen.  

Die Story geht so: Um als Außenseiter zu gewinnen, muss Du betrügen. Blöd nur, wenn du erwischst wirst. Hört sich doch interessant an, oder? Aber eine Sache noch: Wenn man sich den Film anschaut, dann vielleicht besser ohne Kinder. Es ist nicht nur der teilweise obszöne Ton, den man den Kleinen nicht antun sollte. Außerdem könnten sie einen wirklich fatalen Eindruck davon bekommen, was ambitionierte Eltern so alles anstellen, um ihre Kinder nach vorne zu bringen. Mein Tipp für diesen Sommer: I, Tonya mit Margot Robbie, Regie Craig Gillespie.

Christian Kümpel

Bild: Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn