Am Wochenende Kleinmachnower Zeitzeugenprojekt

Filme über die jüngste Vergangenheit

KLEINMACHNOW.  Das Kleinmachnower Zeitzeugenprojekt von Regisseur Hans Schimkönig umfasst mittlerweile 24 Interviewfilme An diesem Wochenende werden im Jägerstieg 2, zukünftiges Kleinmachnow Museum, in Kleinmachnow verschiedene Filme gezeigt, am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 Uhr bis 22 Uhr.

DEFA Szenenbildner Dieter Adam (Jahrgang 1931) erzählt u.a. vom 17.vJuni 1953, von seinem Umzug 1963 in die Kleinmachnower Villengegend und seinem Clubleben im Kleinmachnower Club der Intelligenz „Juliot Curie“ sowie den dort stattfindenden Veranstaltungen, wie dem legendären Fasching. Klaus-Jürgen Warnick (Jahrgang 1952) berichtet überaus anschaulich von seiner Kindheit in Kleinmachnow und den Jugendfeten in seiner eigenen Laube, aus der später sein Haus wurde.

1989 war Warnick als Mitglied des Neuen Forums auf der Straße und einer der ersten, die in der Nacht des Mauerfalls über den Grenzübergang Dreilinden fuhren. Großer Freude folgten harte Auseinandersetzungen mit dem Alteigentümer „seines“ Grundstücks. Warnick war eine zentrale Figur im „Häuserkampf“ der 90er Jahre, was ihm für eine Legislatur einen Sitz im Deutschen Bundestag einbrachte.

PM

Bild: Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn