Pavillon sorgt für Ärger

Anwohner fordern Abbau

STAHNSDORF. Seit einige Jahren steht hinter dem Gemeindezentrum ein Pavillon. Dieser wird vorwiegend von jungen Leuten genutzt. Anwohner haben nun genug von diesem “Jugendtreff”. Sie beklagen sich über Lärm, Alkoholexzesse und Verunreinigung. Laut gespielt werde Musik, mitten in der Nacht seien auch schon mal Nazi-Songs dabei. Die Polizei habe deswegen schon Platzverweise ausgesprochen.

Allerdings sei das auf Dauer nicht zielführend meint Michael Schubert in einem Gespräch mit dem BÄKE Courier. Schubert ist ein ein Anwohner, der nach eigenen Angaben selbst aus Berlin einen solchen nächtlichen Krach nicht kenne. Seine Forderung lautet, den Pavillon abzubauen. Eine entsprechende Unterschriftenliste mit dieser Forderung wurde von Anwohnern unterschrieben und der Verwaltung vorgelegt. Im nächsten Sozialausschuss am kommenden Dienstag wird darüber gesprochen werden.

Abzuwarten bleibt nach Ansicht von Schubert auch, wie die Anwohner am Schwarzen Pfuhl nun auf den zweiten Pavillon reagieren, der gerade im Bau ist, zumal dieser in unmittelbarer Nähe zu einem Spielplatz liegt. Er geht davon aus, dass es auch dort Ärger geben werde.

Bild: Pavillon (Foto Kü)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn