Wie sollen die Toiletten ausgestattet sein?

Kleinmachnow diskutiert

KLEINMACHNOW.   Die CDU-Fraktion in Kleinmachnow hat in gendergerechter Sprache eine Beschlussvorlage eingebracht, die bemerkenswert ist. Dort heißt es wörtlich: „Die Verwaltung der Gemeinde Kleinmachnow wird damit beauftragt, die öffentlichen Toiletten des Rathauses mit den üblichen Hygieneprodukten wie beispielsweise Tampons und Binden sowie entsprechenden Entsorgungsmöglichkeiten auszustatten. Sowohl öffentliche Toiletten als auch solche, die nur den Mitarbeitenden zur Verfügung stehen, sollen hierbei gleichermaßen berücksichtigt werden” 

Weiter heißt es: “Die Maßnahme soll ein Jahr nach Einführung ausgewertet werden. Sollte sie nicht angenommen werden bzw. lediglich zu Vandalismus bzw. Diebstahl führen, kann sie durch die Verwaltung eingestellt werden.“ Begründet wurde die Vorlage wie folgt: „Die notwendigen Hygieneartikel sollen eine verbesserte Serviceleistung der Gemeinde für die Mitarbeitenden und die Bürgerschaft sein. So wird z. B. im Fall von Wartezeiten jederzeit ein Zugriff auf entsprechende Produkte gewährleistet.“

Am Ende hat die CDU diese Vorlage zurückgezogen. Allerdings wurde laut Mitteilung des Rathauses im Laufe der Debatte der „Mangel eines Wickeltisches in den Männertoiletten erkannt“. Hier soll bald Abhilfe geschaffen werden.

PM/Kü

Bild von Lanz-Andy auf Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn