Das Unternehmen Deutsche Glasfaser plant den Ausbau fürs megaschnelle Internet ab 2024 KLEINMACHNOW. Rund 7000 Wohneinheiten in Kleinmachnow erhielten laut der Firma Deutsche Glasfaser im Oktober einen Infobrief zum Ausbauweiterlesen

Martin Rahn-Uwe Brinkmann-Dietrich Huckshold

Wasserversorger feierten Geburtstag Erinnerungen an aufregende Verbandsgründung 1992 KLEINMACHNOW. Unter dem gemeinsamen Dach der Mittelmärkischen Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) feierten die beiden Wasserzweckverbände (WAZV) „Der Teltow“ und „Mittelgraben“ inweiterlesen

Neuer Campus Mühlenstraße: Platz für 720 Schüler STAHNSDORF. Im August 2024 soll sie fertig sein – die neue vierzügige, digital vollausgestattete Grundschule für bis zu 720 Schüler der Klassenstufen 1weiterlesen

Heimatmuseum feierte Wiedereröffnung TELTOW. Nach mehr als zwei Jahren ist das Heimatmuseum Teltow im Hohen Steinweg 13 seit dem 3. Juli wieder sonntags von 14-18 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.weiterlesen

Finanzamt Potsdam stellte sein Vorgehen für die Grundsteuerreform in Brandenburg vor KLEINMACHNOW. „Sie können alle beruhigt schlafen“, verkündete eine freundliche Mitarbeiterin des Finanzamts Potsdam Ende Juni bei einer gut besuchtenweiterlesen

Bis 2023 acht Alarmsirenen auf Gebäuden und Masten TELTOW. Die Stadt Teltow verbessert ihren Katastrophen- und Bevölkerungsschutz mit dem Aufbau neuer Alarmsirenen. Die ersten beiden Anlagen auf dem Schlauchturm derweiterlesen

Ortsbeirat Ruhlsdorf lud zur Bürgerversammlung ein TELTOW/RUHLSDORF. Der Röthepfuhl und sein näheres Umfeld sind nicht nur für die Bewohner des Ortsteils Ruhlsdorf von Bedeutung. Das historisch entstandene Gewässer und dieweiterlesen

Jugendkunstschule Teltow feiert 30-jähriges Bestehen TELTOW. Das Jahr 2022 führt mit einer ganzen Reihe von Jubiläen Bürgern und Besuchern vor Augen, wie sich die ehemalige, vorwiegend als Industriestadt bekannte Kommuneweiterlesen

7. Landesgartenschau lädt in die Spargelstadt Beelitz ein POTSDAM-MITTELMARK. Riechen, gucken, schmecken und genießen: Ab Gründonnerstag lädt die Landesgartenschau in Beelitz zu vielfältigen Genüssen ein. Das „Gartenfest für alle Sinne“weiterlesen

Stadtbibliothek feierte 125-jähriges Bestehen TELTOW. Ein nicht alltägliches Jubiläum stand Teltow kürzlich ins Haus: Das der Gründung der Bibliothek am 7. März 1897 – damals ganz bescheiden mit 100 Büchernweiterlesen

BC 02/2022 Seite 1 (2) Mehr als ein Tag für die Frauen – 8. März Seite 2 – Das Umland wächst, und es braucht Anschluss (Stammbahn) – BC im Gesprächweiterlesen

Traditionsverein sucht dringend neue Bleibe TELTOW. „Teltow Helau!“, so lautet der Schlachtruf des ältesten regionalen Karne¬valsvereins. Der Teltower Carneval Club (TCC) e. V. entstand 1955 als „närrische Idee“ von Betriebsangehöri¬genweiterlesen

Maxim-Gorki-Gesamtschule fördert naturwissenschaftlich- technische Projekte wie „Mint trifft Muse“ KLEINMACHNOW. Dieses Jahr bot der Maxim-Gorki-Gesamtschule einen besonderen Höhepunkt: Mit der erfolgreichen Teilnahme an verschiedenen Schulwettbewerben erhielt die Schule Anfang Novemberweiterlesen

Umleitungen lassen Verkehrsteilnehmer verzweifeln Ortsdurchfahrt Ruhlsdorf TELTOW/RUHLSDORF. Nachdem die Bauarbeiten an der Ruhlsdorfer Straße/L 794) Anfang des Jahres 2020 abgeschlossen waren, stand der Ausbau des Teilstücks von der Teltower Straßeweiterlesen

Arbeiten an Rammrathbrücke in den letzten Zügen Wasserstraßen-Neubauamt stellt vorfristige Öffnung in Aussicht TELTOW/KLEINMACHNOW. Seit November 2019 sind die Warthestraße und der Thomas-Müntzer-Damm – zumindest für den PKW- und LKW-Verkehrweiterlesen

Düppel-Pfuhl muss dauerhaft mit Sauerstoff versorgt werden KLEINMACHNOW. Frösche quaken, die Blesshühner passen auf ihren mobilen Nachwuchs auf und der Reiher macht am Ufer mit voller Konzentration Beute. Klein fälltweiterlesen

Stahnsdorf-Park

INSEK hat Folgen STAHNSDORF. Nachdem das Stahnsdorfer INSEK-Verfahren schon fortgeschritten ist, gibt es erste Ergebnisse. So ergab die Bürgerumfrage, dass innerörtliche Grünflächen und ortsnahe Naherholungsräume auf Platz zwei im Prioritätenrankingweiterlesen

Kay Kudell

Vorsitzender des Sozialausschusses TELTOW. Er ist mit Leib und Seele Kommunalpolitiker. „Dort, wo man sieht, was man verändern kann“, meint der 49jährige Triebwagenführer. Begonnen, sich für die Belange anderer einzusetzen,weiterlesen

Blick auf die Machnower Schleuse

Originalzustand des Jahrhundertbauwerks rückt nach 40 Jahren näher / Neue Baufirma beauftragt KLEINMACHNOW. Die Schleuse gehört zu den attraktivsten Ausflugszielen in Potsdam-Mittelmark: Viele Menschen beobachten gern von der Brücke aus,weiterlesen

Präsenzunterricht

Regionale Grundschulen auf Präsenzunterricht vorbereitet TKS. Seit dem 15. Februar wird an den Grundschulen wieder Präsenzunterricht erteilt. Darauf, den Lernstoff unter Einhaltung der AHA-Regeln zu vermitteln, haben sie sich soweiterlesen

Halle als rettende Aussicht LICHTERFELDE. Anfang Januar fand die erste Videokonferenz des neuen Standortmanagements für den Kranoldplatz statt. Sie wurde von der Slapa & Die Raumplaner GmbH organisiert, die einenweiterlesen

Waldfriedhof Kleinmachnow

Erhaltenswerter Ort der Erinnerung an bedeutende Persönlichkeiten KLEINMACHNOW. Welchen Wert der Friedhof für die Traditionspflege im Ort besitzt, bekräftigte der Heimatverein mit der Vorstellung der zweiten erweiterten Neuauflage des Buchsweiterlesen

Stadtbad und Kraftwerk Stegöitz

Zukunft für Kraftwerk und Stadtbad Steglitz STEGLITZ/LICHTERFELDE. Mehrere bekannte Gebäude im Bezirk warten auf eine neue Zukunft. Über den Mäusebunker in der Krahmerstraße (siehe BC 06/20) scheint die Entscheidung aberweiterlesen

Fachschule für Sozialwesen und Berufsfachschule

Umzug nach Hermannswerder stößt bei Schülern auf Widerstand TELTOW. In konkrete Gespräche über einen Trägerwechsel traten das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin und die Hoffbauer-Stiftung bereits im Mai dieses Jahres.weiterlesen

Arbeitsgemeinschaft stellt Handlungsempfehlungen vor GRUNEWALD/ZEHLENDORF. Die überfraktionelle Arbeitsgemeinschaft (AG) Schlachtensee/Krumme Lanke veröffentlichte am 14. Oktober ihren Abschlussbericht mit Handlungsempfehlungen, was an den Grunewaldseen geschehen sollte, um die Situation für alleweiterlesen